© Stettfelder Freilichtbühne 2018
Stettfelder Freilichtbühne
Theatergruppe des Gesangvereins 1862 Stettfeld e.V.
von Norbert Tank
Die Landstreicher Paul und Pauline haben es sich unbemerkt auf dem Hof von Berta Lindner bequem gemacht. Die alte Dame bewirtschaftet das Anwesen mehr schlecht als recht und hat große Sorgen. Steht ihr das Wasser doch bis zum Hals und wenn sie keinen Weg findet ihre Schulden zu bezahlen, droht die Zwangsversteigerung. Hier wittern die Bürgermeisterin und ihr Geschäftspartner, der zwielichtige Bauunternehmer Schneider, ihre Chance. Mit allen Tricks, versuchen sie Berta den Hof für ein Butterbrot abzuwschwatzen. Da kommen ihnen Paul und Pauline gerade recht. Berta hofft nämlich darauf, dass ihr seit dreißig Jahren verschwundener Bruder als rettender Engel auftaucht. Schnell fassen Schneider und die Bürgermeisterin einen Plan. Paul und Pauline sollen, neu ausstaffiert, Bruder und Ehefrau spielen und so eine schnelle Einigung zugunsten des Immobilienhais herbeiführen. Doch da haben sie Rechnung ohne die durchtriebene Nachbarin Fanni gemacht. "Rein zufällig" bekommt diese Wind von der Sache und will sich auch einen Anteil am Gewinn sichern. Dumm nur, dass sich ausgerechnet Schneiders Sekretär Robert in Bertas Nichte Maria verguckt und auch Paul ganz eigene Pläne zu verfolgen scheint.
eine Komödie die beweist: “Blut is dicker als Bauplän”