© Stettfelder Freilichtbühne 2018
Stettfelder Freilichtbühne
Theatergruppe des Gesangvereins 1862 Stettfeld e.V.
Mit einem gewaltigen Schlag fällt die Kirchenglocke aus dem Glockenstuhl und zerschellt. Bürgermeister und Gemeinderat sind sich einig, für eine neue Glocke ist kein Geld da. Das ärgert Aushilfskellner Thomas derart, dass er zusammen mit der als Wahrsagerin verschrienen Wally einen Plan fasst. Wally prophezeit, dass der Herrgott immer dann eine unsichtbare Glocke läuten würde, wenn in der bürgermeisterlichen Wirtschaft gelogen, betrogen oder geflucht wird. Dank Thomas technischem Geschick trifft die Voraussage wortgenau ein. So kommt es wie es kommen muss, alle “Tricksereien” kommen ans Tageslicht, der Pfarrer bekommt seine neue Glocke und auch Wirtstochter Sabine kann ihre Gefühle für Thomas nicht länger abstreiten. 
von Fred Bosch